Pfarrbriefe
Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief im PDF-Format downloaden.


Die Pfarrbriefe in unserer Pfarrgemeinde erscheinen seit dem Jahr 2010 zu den "geprägten Zeiten", also zum Advent und zur Fastenzeit. Bei der Erstellung der Pfarrbriefe ist das Redaktionsteam aber immer auch auf Ihre und Eure Mitarbeit angewiesen. Damit das bunte Leben unserer Pfarrgemeinde und den Gemeindebezirken auch dargestellt werden kann, benötigen wir Berichte, gerne auch mit Bildern, aus dem Vereins- und Gruppenleben. Termine, Hinweise, Anregungen, Rezepte – also alles was andere auch wissen sollten. Verfassen Sie Ihre Beiträge bitte möglichst auf einer Seite (DIN A5, Schriftart Tahoma, Schriftgröße 11pt).

Uns wird die Arbeit wesentlich erleichtert, wenn Sie Artikel und Berichte in digitaler Form per Email an folgende Adresse schicken (Bitte Fotos, Grafiken, Bilder usw. separat in die Email einfügen, vermeiden Sie es, Bilder in ein Textdokument zu integrieren, vermeiden Sie Verkleinerungen von Bild-/Grafikdateien!):


Wer keinen Computer mit Internetzugang zur Verfügung hat, kann die Unterlagen selbstverständlich auch in traditioneller Papierform über das Pfarrbüro an die Redaktion weiterleiten. Da hier noch der Transport zur Redaktion hinzukommt, bitte diese Berichte einige Tage früher auf den Weg geben! Wir behalten uns vor, zu spät gesendete Artikel nicht zu berücksichtigen und Inhalte sinngemäß zu kürzen, sofern dies erforderlich ist. Zu spät eingehende Artikel werden, sofern dies inhaltlich möglich und sinnvoll, für den nächsten Pfarrbrief vorgesehen.
Für den Öffentlichkeitsausschuss
Martin Tomberg


Einige Tipps und Hinweise für Ihren Bericht:

Schreiben Sie Ihren Bericht so lang wie nötig, aber so kurz wie möglich. Als Richtmaß gilt, dass ein Bericht nicht länger als 1 DIN A5-Seite (Schriftgröße 11 Punkt, inkl. Bilder) sein soll.

Sie können Ihren Bericht in einer beliebigen Textverarbeitung verfassen oder auch direkt in Ihr Email-Programm schreiben. Sollte ein Bericht nicht lesbar sein, wird sich die Redaktion bei Ihnen melden.

Nutzen Sie Fotos oder Grafiken, die zu Ihrem Bericht passen (z. B. vom letzten Ausflug oder dem Treffen, von dem Sie berichten oder das Logo Ihres Verbandes). Achten Sie aber bitte auf Urheberrechte. Nutzung von Quellen ohne Einwilligung des Urhebers sind illegal. Geben Sie Quellen an!

Nennen Sie den Verfasser / die Verfasserin des Artikels. Geben Sie eine Kontaktadresse (Name, Email/Telefon) für Rückfragen an.

Wenn Sie zu Ihrem Bericht/Artikel Rückmeldungen wünschen (z. B. weil Sie für Ihren Verband/Ihre Gruppe einen Aufruf gestartet haben oder Informationen anbieten), geben Sie einen Ansprechpartner/eine Ansprechpartnerin mit Name, Telefonnummer und ggf. Emailadresse an, verweisen Sie ggf. auf Internetangebote.

Übermitteln Sie Bilder oder andere Grafiken, die verwendet werden sollen, separat als Datei. Einfügen (vor allem über "Copy & Paste") führen schnell zu Qualitätsverlusten, da in Textverarbeitungen Bilder oft mit einer Auflösung von 72 dpi verwendet werden, was für einen qualitativ guten Druck zu wenig ist.

Wenn sich ein Foto auf eine bestimmte Textpassage bezieht, vermerken Sie dies in Ihrem Text (z. B. durch einen Kommentar, den Sie in Klammern setzen).

Sind Personen zu sehen, müssen diese mit einem Abdruck einverstanden sein ("Recht am eigenen Bild"). Wird sich auf abgebildete Personen bezogen, bezeichnen Sie diese (z. B. Max Mustermann, hintere Reihe, 3. von rechts)

Weitere Informationen erhalten Sie auch über die Redaktion (per Email über die im Anschreiben genannte Adresse pfarrbrief@stpeter-rheinberg.de.

 

 

Partner der Gemeinde