Zur Geschichte der Pfarrgemeinde und Kirche St. Nikolaus

Der christliche Glaube ist am Niederrhein seit dem 2. Jhdt. nachweisbar.
Eine dauerhafte christliche Gemeinde gab es im Orsoyer Gebiet vermutlich erst im Gefolge der Mission des heiligen Willibrord nach 700.
Das Patrozinium St. Nikolaus deutet auf die Entstehung eines Gotteshauses in Orsoy nach 1100, vermutlich im 12 / 13 Jhdt. hin. Katholische Priester und damit regelmäßige Gottesdienste sind seit 1223 / 35 urkundlich nachweisbar, 1263 der Friedhof, seit 1300 eine Kapelle. Vor 1325 geschah die Abpfarrung von der Mutterkirche St. Peter in Rheinberg, durch die St. Nikolaus eigene Pfarrrechte erhalten hatte.
Seit 1547 entstand eine reformierte Gemeinde in Orsoy. In der Kirche wurde evangelisch gepredigt. Damit ging die alte St. Nikolaus Kirche faktisch in den Besitz der Reformierten über. Sie wird bis heute von der evangelischen Kirchengemeinde genutzt. Nach den Religionswirren des 16. / 17. Jhdt. wurde am 20. Juli 1673 der Düsseldorfer Religionsvergleich begründet, der das Zusammenleben katholischer und evangelischer Christen in Orsoy regelte.

Die katholische Gemeinde bekam die ehemalige Gasthauskirche mit den zugehörigen Gebäuden zugewiesen, die an der Stelle der heutigen St. Nikolauskirche und des Vorplatzes standen. Das Gasthaus war ein mittelalterliches Hospital, das den Armen und Kranken der Stadt als kostenlose Unterkunft und Pflegestätte diente. Zusätzlich bekam die Gemeinde eine Ausgleichszahlung zugesprochen, die bis heute durch die Stadt Rheinberg gezahlt wird. Die Gebäude des Gasthauses dienten zunächst als Pfarrhaus, bis 1789 ein Neubau errichtet wurde. Wegen Raumnot und Baufälligkeit wurde auch die Gasthauskirche abgetragen und 1843 - 1847 die heutige Pfarrkirche zum heiligen Nikolaus von dem Krefelder Architekten Freyse als dreischiffige Hallenkirche mit Turm erbaut.
Im zweiten Weltkrieg erlitt diese schwere Schäden, der Turm wurde nicht mehr aufgebaut, der Innenraum vereinfachend als Saal wiederhergestellt. Im Zuge des Zweiten Vatikanischen Konzils wurde von 1970-74 die Kirche renoviert und der Altarraum neu gestaltet.

Seit Pfingsten 2007 ist die St. Nikolauskirche Filialkirche der Pfarrgemeinde St. Peter, Rheinberg.

 

 

 

 

 

 

Partner der Gemeinde