Chor St. Nikolaus Orsoy

Im Alter von 27 Jahren wurde Dirk Menzenbach, damals noch Student in Aachen, nach Herrn Johannes Pionke zum Chorleiter von St. Nikolaus Orsoy ernannt.

Er, der gebürtige Orsoyer, spielte schon mit 12 Jahren die Orgel bei den Gottesdiensten in Eversael und auch in Orsoy.
Neben dem Besuch des Gymnasiums begann er 1980 die Ausbildung zum Kirchenmusiker mit dem C-Schein, die er 1982 in Xanten erfolgreich beendete.
Mit 17 Jahren gründete Dirk Menzenbach die Choralschola in St. Nikolaus, die auch heute noch in besonderen Liturgien gehört werden kann.

In seiner Tätigkeit als Chorleiter gehen ihm die Ideen für die Chormusik nie aus. Eine Gospelmesse Ostern 2006 in Orschauer Platt z.B., war neu und ungewöhnlich.Die Texte stammten vom Chorleiter selbst. Weil das so gut aufgenommen wurde, weitete er das Repertoire in Platt auch auf weltliche Chormusik aus, wie z. B. „de Gesang en de Chor“nach dem Gefangenenchor von Verdis „ Nabucco“ oder die Sprechfuge „Önderrhijn“.
Gemeinsam mit den „Örschauer Plattspräkers“ von Marga Härter gestaltete der Chor zwei Niederrheinische Kaffeetafeln im Pfarrheim „Altes Zollhaus“ mit großem Erfolg.
Mehrere neue Messen und viele Chorsätze aus verschiedenen Epochen studierte Dirk Menzenbach mit dem Chor ein.

Guten Kontakt pflegt er zur evangelischen Nachbargemeinde. So führte er gemeinsame Konzerte mit dem evangelischen Kirchenchor und Posaunenchor durch .Es freute ihn auch, mehrere Sängerinnen und Sänger des 20011 aufgelösten Nachbarchores im Chor St. Nikolaus begrüßen  zu können.
Drei große Jubiläen und zwei kleine feierte  der Kirchenchor mit der Gestaltung des Chorleiters.
Zum 140sten Jubiläum bereitete er eine Kirchenmusikalische Andacht vor zum Thema „Salve Regina“- Marienlob durch 1000 Jahre Kirchenmusik-mit Solisten, Instrumentalisten und Chor.
Zum 150jährigen Jubiläum 2003 hatte der Chorleiter die Idee zu einer Musikalischen Feierstunde mit dem Thema :“ Kirchliches, Weltliches, Orschauer Platt“. Solisten, Instrumentalisten, der MGV Orsoy, 1854, einige Sängerinnen und Sänger des evangelischen Kirchenchores und der Jubiläumschor unter seinem Dirigat  boten  den  Zuhörern in der voll besetzten St. Nikolauskirche ein unvergessenes Konzert.
Das 160jährige Jubiläum 2013 stand unter dem Motto : „Vater Unser“, ein Gebet 12 musikalische Versionen. Das „Vater Unser“ von Malotte textete Dirk Menzenbach um in Orschauer Platt : „Onser Vader“. Der Chorleiter dirigierte den Chor und die Instrumentalisten mit Bravour und eine Pressestimme schrieb : „Ein großartiges Konzert, eine tolle Leistung“.

Diese Leistung hat Dirk Menzenbach als Chorleiter mehr als erbracht. Ruhig, freundlich ,humorvoll, überzeugend und ganz in der Musik aufgehend hat er den Kirchenchor St. Nikolaus geführt, nie als Chef, immer als einer von allen. Dafür sind ihm alle Sängerinnen und Sänger sehr dankbar und freuen sich auf noch manche Jahre mit ihm zu Ehren der „Musica Sacra“ singen zu können.


 

 

 

 

Partner der Gemeinde