Buße – Beichte
Feier der Versöhnung

Für das Auto gibt es den TÜV, für Industriebetriebe die Zertifizierung, für elektrische Geräte den E-Check, für Lebensmittel die Qualitätssiegel – und für das eigene Leben?
Die katholische Kirche bietet für Überprüfung, Vergebung und Neuorientierung das Sakrament der Beichte an – immer wieder, um das Gewissen und die Urteilsfähigkeit zu sensibilisieren, um die Fähigkeit zur Selbstkritik, zu Trauer und Reue nicht zu verlieren, um einen Raum des Aussprechens und des Erzählens zu haben, um Worte der Lossprechung, der Verzeihung und der Versöhnung zu hören und um kleine Schritte der Veränderung zu versuchen.

Vor diesem Hintergrund heißt das Bußsakrament auch „Feier der Versöhnung“.

Regelmäßige Beichtangebot sind in unserer Pfarrei wie folgt:
Am ersten Samstag im Monat um 17.00 Uhr in der St.-Peter-Kirche Vor den Hochfesten Weihnachten und Ostern in allen Kirchen. In polnischer und deutscher Sprache in der St.-Anna-Kirche. Die Zeiten werden im jeweiligen Pfarrbrief und durch das Wocheninfo angekündigt. In diesen Zeiten laden wir auch zu den Bußandachten ein.
Die Kinder werden im Rahmen des Erstkommunionkurses auf die Erstbeichte vorbereitet. Diese findet dann zu Beginn der Fastenzeit statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Partner der Gemeinde